Fuchsjagd 2016 PSV Berlin

bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-Fuchsjagd-2016-PSV-Berlin-Turnier

Am 19. & 20. März 2016 war es wieder einmal soweit und in Berlin fand die Fuchsjagt, ausgetragen vom PSV, statt. Mittlerweile nicht nur bei den heimischen Schützen ein fest eingeplantes, ja fast schon im doppelten Sinne traditionelles, Turnier. Wer sich hier kurzfristig anmeldet hat fast schon verloren, da die meisten Plätze bereits kurz nach dem Turnier für das kommende Jahr ausgebucht sind. Wie auch in den vorangegangenen Jahren wurde am Samstag eine 3-Pfeilrunde und am Sonntag eine Hunterrunde geschossen. Ort des geschehens war das Gelände des Polizeisportvereins. Schön im Wald gelegen, laden Ruinen und Mauerreste sowie tolle katakombenartige Gebilde zu tollen Stationen ein. Im Folgenden die Inhalte zu den Punkten Gelände, Verpflegung/Essen, Parcours und ein kleines Fazit des Ganzen.

Gelände:

Wie bereits oben angesagt, bietet das Gelände des PSV neben üppiger Vegetation und Wald auch tolle Ruinenstücke, Gebäudereste aber auch Sandgruben und freie Flächen. Das Gelände ist voll von tollen Möglichkeiten für interessante Stationen.

bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-Fuchsjagd-2016-PSV-Berlin-Gelände bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-Fuchsjagd-2016-PSV-Berlin-Ruine bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-Fuchsjagd-2016-PSV-Berlin-Ruine2

Verpflegung/Essen:

Am Ausgangspunkt und Versammlungsort des Turniers, sowie auf Strecke im Turnier, wurden an Verpflegungsstationen belegte Brötchen, Steaks, Wurst, Suppe und natürlich Kuchen und kleine Snacks zur Verfügung gestellt. Die Suppe war wie in jedem Jahr im Startgeld inkludiert und kostete somit nicht extra. Es war keine selbstgemachte Gulaschsuppe oder ein Feuertopf aber absolut akzeptabel und gut. Die Auswahl an Kuchen und Stullen war ausreichend und abwechslungsreich, so das sich niemand beschweren konnte. Die Preise waren sowohl bei den kulinarischen Angeboten als auch bei den Getränken total im Rahmen und gut vertretbar. Auch hier könnte man zukünftig die Veggiefront etwas mehr supporten, was aber kein Kritikpunkt meinerseits darstellt – Ist ja ein Turnier 😉

bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-Fuchsjagd-2016-PSV-Berlin-Fuchsbau

Hier der Fuchsbau als Verpflegungsstation im Parcours.

Parcours:

Der Parcours war in diesem Jahr, meine persönliche Meinung betreffend, viel sinniger und auch anspruchsvoller gestellt als im Letzten. Witzig zu erwähnen ist vielleicht die Tatsache, das es bei der diesjährigen Fuchsjagt, so ich mich nicht täusche, lediglich eine Station mit einem Fuchs gab. Lustig ist daran das der PSV auch die Bärenhatz austrägt. Ich meine mich zu erinnern, das es an Selbiger sehr viele Füchse gab, aber nur sehr wenige Bären. Aber auch dies kein Kritikpunkt. Es gab Stimmen die den ein oder anderen Schuß und dessen Schwierigkeitsgrad bemängelten. Zu klein, zu weit, zu verstellt. Dazu kann ich sagen: Ja es waren viele kleinere Ziele an den Stationen, ja es waren oft etwas weitere Entfernungen und ja es gab zwei, drei Stationen wo man eventuell freieres Feld hätte einrichten können. Alles in allem waren es jedoch tolle Schüsse. Mir persönlich gefällt es besser anspruchsvollere Schüsse zu haben, als viele Standards die es überall gibt. Das Gelände und die Möglichkeiten wurden gut genutzt und es wurden 2 tolle Parcours gestellt.

Organisation/Extras:

Die Organisation lief wie gewohnt routiniert. Tim „Bär“ Müller machte die relevanten Ansagen, mittels seines hellen und dafür predestinierten „Stimmchens“ und brachte Informationen, Wichtiges und auch Spaßiges gut an die Schützinnen und Schützen. Als kleines Extra gab es auch in diesem Jahr wieder einen Spaßschuß. Diesmal mit einem Primitivbogen (Latte mit Schnur) und Pömpelpfeilen auf eine Blechdosenpyramide. Als kleines und mittlerweile schon vorrausgesetztes und erwartetes Highlight, gab es noch schottische Klänge von den beherzten Dudelsackpfeiffern auf die Ohren. Respekt nicht nur für ihr Programm, sondern auch für ihre Disziplin im kurzen „Röcklein“, bei Kälte und Regen, zu spielen.

bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-Fuchsjagd-2016-PSV-Berlin-Blechdose

Als Sonderschuß in diesem Jahr: Latte mit Seil auf Blechdosenpyramide!

bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-Fuchsjagd-2016-PSV-Berlin-Dudelsäcke

Auch in diesem Jahr wieder am Start: Die Dudelsackbläser.

Fazit:

Die Fuchsjagt 2016, ein angenehmes Turnier mit tollem Gelände, netten Organisatoren mit Sinn und Verstand. Ein durchdacht und gut gestellter Parcours der nicht immer leicht aber fair war. Das kulinarische Angebot ließ keinen Spielraum zum Meckern. Gerne im kommenden Jahr wieder wenn es sich zeitlich einrichten läßt.

Viel Spaß mit weiteren Beiträgen auf bogensportblog.de

TOP-Beiträge auf bogensportblog.de:

Es hat tatsächlich viel länger gedauert als angedacht - doch jetzt ist es vollbracht! Eine weitere Parcoursvorstellung von bogensportblog.de - diesmal wie angekündigt der Bogenparcours in Affoldern beim Edersee im schönen Hessenland, betrieben von Bowra.

Leider ...
Es ist nun endlich geschehen, das Video mit der Parcoursvorstellung des Waldparcours vom Feldbogen Kassel e.V. ist hochgeladen. Nach dem das vom Bowraparcours am Edersee bereits mit über 40 Minuten und enormen Speicherkapazitäten zuschlug, ca. 9 Stunden ...
Der Bogensportparcours in Bad Belzig ist ein wunderbares Beispiel dafür wie ein Parcours für Bogenschützinnen und Bogenschützen aussehen kann wenn man ihn hegt, pflegt und mit viel Liebe zum Detail in Schuß hält. Man merkt eben wenn mit Herzblut an etwas ...
Am heutigen Sonntag, den 06.07.2014, fand auf dem Parcoursgelände des TSV Soandau 1860 e.V. das "legändere 100 Pfeile von Spandau Turnier" welches von den Turmschützen aus Berlin veranstaltet wurde statt.

Gegenstand des Turniers war es wie bereits ...
Es tut uns sehr leid das dir dieser Beitrag leider nicht mehr, wie im Original verfasst, zur Verfügung gestellt werden kann. Leider gab es beim Umzug des Servers schwierigkeiten. Unser Hoster hat, entgegengesetzt der Absprache, den Webspace erheblich ...
Ja, jetzt ist es endlich geschafft. Denn weder die Zertrümmerung meines Backenzahns durch die schändliche und intrigante Einwirkung eines wirklich miesen und überdimensionierten Pflaumensteins, noch die exorbitante Explosion meines Bogensportgeräts... ...
Wie angekündigt eine etwas andere und sehr lustige Parcoursvorstellung vom TSV Spandau im Stil des großartigen Steve Irwin. Ich habe mir Mühe gegeben und verdammt viel Spaß gehabt. Mein schlechtes Englisch möge mir verziehen werden.

Demnächst folgt ...
Wie versprochen und auf Einladung der lieben Shadow Hunters wurde der wunderschöne Waldparcours in Volkmarshausen nochmal in seiner ganzen Pracht gefilmt. Zum einen wurde es beim ersten Mal etwas dunkel im späteren Parcoursverlauf, da recht spät angefangen ...
Hier seht ihr den 2 Tag unseres Austria-Spezial aus Kirchberg in Tirol. Impressionen festgehalten innerhalb dieser Parcoursvorstellung in bekannter Abschuß- / Einschlagoptik. Warum nicht alle 4 Parcours gefilmt wurden - Ganz einfach - Spaß und Urlaub ...
Hier eine kleine Fotoslideshow der 1 Tagrunde und von Teilen der Nachtrunde der Sandsaga 2015. Sorry für die mindere Qualität, doch im Turnierverlauf musste es schnell gehen,...wollten ja keinen aufhalten.

Es tut uns sehr leid das dir dieser Beitrag ...
Am 16. & 17. Mai 2015 fand in Userin dei nunmehr 20. Bowhunter Jamboree der Strelitzer Feldbogensportgilde statt. Es war insgesamt ein sehr schönes Turnier, mit vielen tollen Schüssen in einer super Landschaft, mit guter Organisation und viel Spaß.

Hier ...
Es tut uns sehr leid das dir dieser Beitrag leider nicht mehr, wie im Original verfasst, zur Verfügung gestellt werden kann. Leider gab es beim Umzug des Servers schwierigkeiten. Unser Hoster hat, entgegengesetzt der Absprache, den Webspace erheblich ...

Share Button