8. Wittenberger Hasenjagd 2016

bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-8-Wittenberger-Hasenjagd-2016

Am 02.04.2016 waren wir zu Besuch auf der 8. Wittenberger Hasenjagd am Friedensteich. Malerisch und schön gelegen, mitten im Grünen und am See/Teich, versprach der Anblick einen tollen Tag mit einem super Turnier. Vor Ort angekommen meldeten wir uns ordentlich an und gingen nach erfolgter und etwas holperiger Ansage gruppiert in den Wettkampf. Es waren laut Artikel des örtlichen Wochenspiegel 77 Schützinnen und Schützen angereist.

Hier der Artikel aus dem Wittenberger Wochenspiegel:

bogensportblog.de-Turnierberichte-e8teWittenbergerHasenjagd

Nachstehend aufgeführt, die einzelnen Kategorien und deren Inhalte zur Hasenjagd, unterteilt in Gelände, Essen/Verpflegung, Parcours und einen Fazit.

Gelände:

Das gesamte Areal, gelegen an dem kleinen See oder großem Teich, ist einfach großartig anzusehen. Wasser, Wald, Strand mit einem schönen Gemeinschaftsbereich der sich, überdacht, gut und praktisch in das Gesamtbild eingliedert. An eben diesem Strand war eine Einschußfläche gestellt. Hier konnten die ersten Pfeile des Tages geschossen werden.

bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-8-Wittenberger-Hasenjagd-2016-Ausblick

Essen/Verpflegung:

Da Geschmack sehr unterschiedlich ausfallen kann und eine höchst subjektive Wahrnehmung ist, beschränke ich mich hier normalerweise auf die Aufzählung unterschiedlicher Angebote und ein, zwei Worte dazu ob es was vegetarisches gab oder nicht, viel Auswahl oder wenig etc Hier schreibe Ich: Ich aß von einer Suppe und hatte das Gefühl flüssiges Salz zu trinken. Normalerweise esse ich, zum Amusement meiner Mitschützen, an jedem Verpflegungsstand innerhalb eines Turnieres und jedesmal wenn ich daran vorbeikomme, 2 bis 3 Stück Kuchen. Auch vom Trockensten. Ich aß ein halbes Stück eines Kuchen für 1,50 €, bei dem ich durch den Zuckerschock noch eine Stunde später ganz zappelig war und das Gefühl hatte, es seie der gleiche Chemiekuchen wie bei all den Discountbäckern, bloß 1,00 € teurer pro Stück als dort die Platte. Es gibt so viele tolle Kuchenrezepte die schnell und einfach umzusetzen sind. Auch Suppen oder Kesselgulasch und, und, und. Dafür kann man dann auch 5,- € die Portion nehmen. Gut muß es sein dann passt es auch. Diese „harte“ Kritik tut mir wirklich leid. Ich berichte viel lieber von positiven Dingen, dennoch ist sie ehrlich und hilft hoffentlich.

Parcours:

Der eigentliche Parcours verlief größtenteils durch den Wald, tangierte das Gewässer, bot aber auch offene Flächen. Es waren 29 Stationen gestellt. Es gab ein FluFlu-Ziel welches sehr schön in Szene gesetzt war und ein Pferd von dessen Rücken geschossen wurde. Soviel zu den Highlights.

bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-8-Wittenberger-Hasenjagd-2016-FluFlu

bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-8-Wittenberger-Hasenjagd-2016-Pferdeschuss

bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-8-Wittenberger-Hasenjagd-2016-Pferdeschuss2

Das Turnier war als 3D-Turnier ausgeschrieben. Auch war klar das es ein Spaßturnier ist. Also kein offizieller Wettkampf. Was für viele Schützen, uns eingeschlossen, nicht klar war, bestand in der Tatsache das es auch eine unglaublich Große Anzahl an sogenannten „Spaßzielen“ gab. Zumindest meine Erwartungshaltung an ein 3D-Turnier sieht anders aus. Wir sind knapp eineinhalb Stunden angefahren um einen Parcours mit mäßig guten Schüssen zu betreten, innerhalb dessen (gefühlt) jedes 2. „Tier“ bunt und selbstgebastelt war. Und nein, es spricht gar nichts gegen selbstgemacht. Nichtmal gegen 2D auf einem 3D-Turnier. Aber dann bitte gut gemacht.

bogensportblog-de-bogenschiessen-turnierberichte-8-Wittenberger-Hasenjagd-2016-nogos-3d-turnier-

Sowas erwartet man nicht auf einem Turnier. Viele Schüsse waren von den Pflöcken nicht zu schießen oder das Ziel war deutlich verdeckt. Nein, so deutlich das ein „das soll so“ nicht genug Erklärung ist. Von Pfeilfang oder Backstops wurde generell nicht viel gehalten hatte es den Anschein. Der FluFlu-Schuß war zwar sehr schön, allerdings mittig auf dem Weg plaziert nicht ganz ideal durchdacht. Die Wertung war sehr merkwürdig – Punkt. Dafür hatten wir Startgeld bezahlt. Nein, wir waren nicht angenehm überrascht.

Fazit:

Auch hier möchte ich gar nicht mehr viel schreiben. Wir hoffen für Alle das es auf der 9. Wittenberger Hasenjagd, deutlich mehr 3D-Tiere gibt und das die gestellten Stationen dem tollen Umfeld gerecht werden. Wir werden allerdings auf die 9. verzichten. Die Verpflegung werde ich nicht weiter hochstellen, da es nach wie vor in erster Angelegenheit eine sportliche Veranstaltung, ein Turnier und keine Dinnerparty ist. Ich weise aber darauf hin das es durchaus Vereine/Turniere gibt bei denen „das kulinarische Thema“ erkannt wurde und super umgesetzt wird. Letztlich ist es eine Bereicherung und ein Gewinn für alle.

Viel Spaß mit weiteren Beiträgen auf bogensportblog.de

TOP-Beiträge auf bogensportblog.de:

Es hat tatsächlich viel länger gedauert als angedacht - doch jetzt ist es vollbracht! Eine weitere Parcoursvorstellung von bogensportblog.de - diesmal wie angekündigt der Bogenparcours in Affoldern beim Edersee im schönen Hessenland, betrieben von Bowra.

Leider ...
Es ist nun endlich geschehen, das Video mit der Parcoursvorstellung des Waldparcours vom Feldbogen Kassel e.V. ist hochgeladen. Nach dem das vom Bowraparcours am Edersee bereits mit über 40 Minuten und enormen Speicherkapazitäten zuschlug, ca. 9 Stunden ...
Der Bogensportparcours in Bad Belzig ist ein wunderbares Beispiel dafür wie ein Parcours für Bogenschützinnen und Bogenschützen aussehen kann wenn man ihn hegt, pflegt und mit viel Liebe zum Detail in Schuß hält. Man merkt eben wenn mit Herzblut an etwas ...
Am heutigen Sonntag, den 06.07.2014, fand auf dem Parcoursgelände des TSV Soandau 1860 e.V. das "legändere 100 Pfeile von Spandau Turnier" welches von den Turmschützen aus Berlin veranstaltet wurde statt.

Gegenstand des Turniers war es wie bereits ...
Es tut uns sehr leid das dir dieser Beitrag leider nicht mehr, wie im Original verfasst, zur Verfügung gestellt werden kann. Leider gab es beim Umzug des Servers schwierigkeiten. Unser Hoster hat, entgegengesetzt der Absprache, den Webspace erheblich ...
Ja, jetzt ist es endlich geschafft. Denn weder die Zertrümmerung meines Backenzahns durch die schändliche und intrigante Einwirkung eines wirklich miesen und überdimensionierten Pflaumensteins, noch die exorbitante Explosion meines Bogensportgeräts... ...
Wie angekündigt eine etwas andere und sehr lustige Parcoursvorstellung vom TSV Spandau im Stil des großartigen Steve Irwin. Ich habe mir Mühe gegeben und verdammt viel Spaß gehabt. Mein schlechtes Englisch möge mir verziehen werden.

Demnächst folgt ...
Wie versprochen und auf Einladung der lieben Shadow Hunters wurde der wunderschöne Waldparcours in Volkmarshausen nochmal in seiner ganzen Pracht gefilmt. Zum einen wurde es beim ersten Mal etwas dunkel im späteren Parcoursverlauf, da recht spät angefangen ...
Hier seht ihr den 2 Tag unseres Austria-Spezial aus Kirchberg in Tirol. Impressionen festgehalten innerhalb dieser Parcoursvorstellung in bekannter Abschuß- / Einschlagoptik. Warum nicht alle 4 Parcours gefilmt wurden - Ganz einfach - Spaß und Urlaub ...
Hier eine kleine Fotoslideshow der 1 Tagrunde und von Teilen der Nachtrunde der Sandsaga 2015. Sorry für die mindere Qualität, doch im Turnierverlauf musste es schnell gehen,...wollten ja keinen aufhalten.

Es tut uns sehr leid das dir dieser Beitrag ...
Am 16. & 17. Mai 2015 fand in Userin dei nunmehr 20. Bowhunter Jamboree der Strelitzer Feldbogensportgilde statt. Es war insgesamt ein sehr schönes Turnier, mit vielen tollen Schüssen in einer super Landschaft, mit guter Organisation und viel Spaß.

Hier ...
Es tut uns sehr leid das dir dieser Beitrag leider nicht mehr, wie im Original verfasst, zur Verfügung gestellt werden kann. Leider gab es beim Umzug des Servers schwierigkeiten. Unser Hoster hat, entgegengesetzt der Absprache, den Webspace erheblich ...

Share Button